Rückblick 2019.

Wir blicken auf 2019 zurück: Ein spannendes und ereignisreiches Jahr für unseren Verein liegt hinter uns. Das Jubiläum der Städtepartnerschaft hat zahlreiche spannende Termine ermöglicht, aber auch sonst tat sich vieles.

Ein kleiner Überblick.

Das war 2019 in der Städtepartnerschaft Kolobrzeg – Berlin-Pankow

  • Beim Pankower Neujahrsempfang der Pankower Vereine waren wir wieder mittendrin und konnten wertvolle Partnerkontakte aufbauen und verstetigen.
  • Zu den Feiern zum 18. März, zur Jahrestag der Kämpfe um Kolberg, nahm eine Delegation unseres Vereins mit der Bezirksverordnetenversammlung und einer Delegation des Militärs teil.
  • Zum Berliner Polonia-Tag haben Aktive aus unserem Verein einen Stand aufgebaut und betreut und interessante Kontakte geknüpft.
  • Wir sind in Kontakt mit BERPOL gekommen.
  • Die Kolbergfahrt 2019 wurde wieder einmal sehr erfolgreich mit Familien und vielen anderen Teilnehmern (insgesamt rund 60 Personen) durchgeführt. Vort Ort konnten gute Kontakte aufgebaut werden. Diese besondere Fahrt ist der Höhepunkt unseres Vereinsjahres und stößt immer wieder auf großes Interesse – und bringt auch viele Menschen zusammen. Darüber freuen wir uns ganz besonders; wenn wir es richtig sehen, sind wir einer der wenigen Städtepartnerschaftsvereine mit einer so regelmäßigen großen gemeinsamen Reise.
  • Im September, zum Fest an der Panke, haben wir dieStandbetreuung und Vorbereitung sichergestellt.
  • Beim Art Camp waren wir zu Besuch – eine tolle Veranstaltung mit Teilnehmern aus beiden Partnerstädten
  • Die Planungen für eine trinationale Begegnung (Israel, Polen, Deutschland) von drei Partnerstädten waren weit gediehen, sind aber leider für 2019/2020 nicht realisierbar gewesen.
  • Das Nachbarschaftsfest im Sprachcafé Polnisch haben Aktive aus unserem Verein begleitet; wir danken dem Sprachcafé insgesamt für die tolle Zusammenarbeit.
  • Und das Wichtigste: Zu den Jubiläumsfeierlichkeiten im September 2019 erfolgte die Organisation und der Aufbau einer Ausstellung zur polnischen Geschichte in Briefmarken.
  • Im Dezember fand die Weihnachtsfeier gemeinsam mit unseren Partnern in Pankow statt.
  • Wir haben neue Flyer gedruckt und einen Entwurf für einen ganz anderen Flyer erstellt. Eine Ausstellungstafel haben wir erstellt und drucken lassen.
  • Die neue Internetseite hat einen wöchentlichen (plus bedarfsabhängigen) Newsletter erhalten.
  • Ein kleiner Wermutstropfen: Die Arbeit im Verein hängt immer noch an wenigen Mitstreitern. Es wäre toll – und viel einfacher für alle – wenn sich noch ein paar Mitmacherinnen und Mitmacher finden. Wir freuen uns auf den Kontakt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.