Polnisches Kino

Das „Kino der Nachbarn“ zeigt wieder polnische Filme. Los geht es am 14.9.2020 mit einem Highlight.

Mój Nikifor [Mein Nikifor]
Polnischer Originalfilm mit englischen Untertiteln
Film, Mo 14.09.2020, 18.00 Uhr · 14169 Berlin-Zehlendorf, BALI-Filmtheater, Teltower Damm 33

Zur Beachtung! Eintritt ins Foyer nur mit Maske – weniger und nummerierte Plätze vorhanden. Auf der Kino-Internetseite kann ein Bestuhlungsplan eingesehen werden.

Der Film


Weit im Osten liegt Krynica Zdrój, wo täglich ein Obdachloser an der Flaniermeile saß und eigenartig naive Bilder an die Kurgäste verkaufte. Um 1915 hatte Nikifor, so der Name des obdachlosen Malers, begonnen, Stadtansichten und Selbstpor­träts zu produzieren. Etwa 1930 wurde man zum ersten Mal auf seine Bilder aufmerksam. Ab 1949 gab es einige Ausstellungen, in Warschau, Paris, Amsterdam, Brüssel, Lüttich, Baden-Baden, Frankfurt a. M. und Haifa.

Im Film begegnet uns ein eigensinniger Künstler, von der Schauspielerin Krystyna Feldman kongenial dargestellt, dessen soziales und künstlerisches Außenseitertum von den vergeblichen Bemühungen einiger Freunde noch verstärkt wird.

Wir zeigen einen Spielfilm – keinen Dokumentarfilm! – in dem die künstlerische und persönliche Spannung zwischen Nikifor und Marian Włosiński (Roman Gancarczyk), einem Maler, der ihn unterstützte, sich in der filmischen Atmosphäre einer etwas morbiden, heute verlorenen Welt entwickelt, auf die wir aus der naiven Perspektive eines kauzigen Genies blicken.

Krystyna Feldman erhielt für ihre Darstellung des Malers Nikifor einen „Adler“ als beste weibliche Hauptrolle von der Polnischen Film-Akademie (2005) und einen „Goldenen Löwen“ auf dem Filmfestival in Gdynia (2004).

Regie Krzysztof Krauze
Polen 2004
96 Minuten
FSK ab 16 Jahren
Preise: Karlovy Vary 2005, Polnischer Filmpreis 2005
polnisches Original mit englischen Untertiteln

Kino der Nachbarn

Mit dem Projekt Kino der Nachbarn wollen wir polnische und andere Filme in Berlin zeigen, die etwas vom kulturellen Reichtum unserer Nachbarn im Osten erahnen lassen. Filme, die in vielschichtiger Weise menschliche, philosophische, geschichtliche oder politische Themen reflektieren, von überzeugenden Schauspielern getragen, ein Erlebnis sind, das wir gerne mit Vielen teilen möchten.

K. Jankowska & W. Meyer zu Uptrup

Über das Kino

BALI KINO
Teltower Damm 33 – 14169 Berlin
Telefon 030 811 46 78 – Fax 030 812 99 538

Eintrittspreise

  • Erwachsene 9,00 Euro
  • Ermäßigt (Schüler/Stud.) 7,50 Euro
  • Mittwoch ist Kinotag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.