Partnerschaftsbesuch

Foto Altstadt Kolberg. Foto: Uwe Irmscher
Kolberger Altstadt. Foto: Uwe Irmscher

Ein voller Erfolg war die diesjährige Kolbergfahrt des Vereins Freunde Kolbergs e.V. in die Partnerstadt Kołobrzeg vom 8. bis 11. Juni 2019. Die jüngsten Teilnehmer an der Fahrt waren 1 Jahr jung, die ältesten 83 Jahre. Ein Teilnehmer wurde sogar in Kolberg – so hieß Kołobrzeg früher – geboren. Das Ziel der Reise: Die Partnerstadt ganz unkompliziert kennenlernen, mit der Möglichkeit für einen intensiveren Einstieg in die Zusammenarbeit der Städte.

Generationübergreifend ist ein Stichwort, das die Fahrt gut beschreibt. Neben Senioren mit Interesse für Kołobrzeg waren zahlreiche Familien mit Kindern mit im Reisebus, deren Fahrer alle Teilnehmer sicher durch die nicht ganz unkomplizierten Baustellen auf der noch nicht ganz fertiggestellten neuen Schnellstraße manövrierte. Um die unterschiedlichen Bedürfnisse nach kurzen Wegen, zentraler Lage, Spielmöglichkeiten, Schlafgelegenheiten und Strandnähe abzubilden, wurden zwei unterschiedliche Unterkünfte in Hotels angeboten.

Strand in Kolberg. Foto: Uwe Irmscher
Hauptstrand in Kolberg. Foto: Uwe Irmscher

Nach der Ankunft am Samstag machten sich die meisten erst einmal individuell auf, die Partnerstadt und den schönen Ostseestrand inklusive neuer Promenade bei schönstem Sonnenschein zu erkunden. Am Sonntag wartete am Morgen schon ein erfahrener Guide, um die Stadt zu Fuß zu zeigen und zu erklären.

Ein Wettbewerb mit den Sportschützen in Kołobrzeg stand am Nachmittag des Sonntags auf dem Programm. Teilnehmer von 8 bis 58 waren dabei, als ein kleiner Wettbewerb durchgeführt wurde und sich alle – auch dank einer Übersetzungs-App – perfekt über diesen viel Konzentration benötigenden Sport austauschen konnte. Axel Kaeser von den Freunden Kolbergs organisierte und koordinierte diese Begegnung.

Der Wasserturm in Kołobrzeg war tatsächlich noch lange in Betrieb, bevor er dann einige Jahre einen Blumenladen beherbergte. Seit kurzem residiert in diesem historischen Gebäude ein Restaurant der lokalen Brauerei der Biermarke „Colberg“. In diesem urigen Ambiente fand ein lockeres Treffen mit potenziellen Projektpartnern des Vereins für die Städtepartnerschaft statt. Zahlreiche Mitglieder des Stadtparlaments, Vertreter der PTTK (etwa vergleichbar mit den Naturfreunden), des Schützenvereins und anderen Vereinen und Institutionen. Es konnten in guten Gesprächen Kontakte geknüpft und Projektpläne geschmiedet werden.

Tatsächlich regnete es am Montagmorgen, und zwar ordentlich: So stark, dass zum Museumsbesuch nur rund 10 Teilnehmer erscheinen konnten. Da das Museum der deutschen Geschichte der Stadt Kolberg allerdings auch recht klein – dafür aber um so detaillierter – ist, war das vielleicht gar nicht so schlimm.

Die Kolbergfahrt 2019 nach einer etwas längeren Busheimreise mit der Busreisefirma Dr. Herrmann Touristik, die eine ganz hervorragende Betreuung leistete, am Dienstagabend wieder in Berlin. Ein voller Erfolg waren die aufgebauten Kontakte und auch die erlebnisreichen sowie die entspannenden Stunden in der Partnerstadt. Auch die Organisation durch brylla reisen klappte perfekt. Zahlreiche schöne Fotos entstanden durch die Teilnehmer, insbesondere Uwe Irmscher; eine Galerie werden wir in Kürze noch bereitstellen.

Der Verein Freunde Kolbergs e.V. wird im Herbst 2019 einen Fotoabend zu dieser Fahrt in Berlin-Pankow anbieten, weitere Informationen werden auf freunde-kolbergs.de veröffentlicht. Dazu sind alle Interessierten schon jetzt herzlich eingeladen, der Termin wird noch festgelegt. Alle, die sich für die Städtepartnerschaft mit Kołobrzeg interessieren oder einen Bezug zur Stadt haben, sind herzlich eingeladen, sich für den kostenfreien Newsletter einzutragen und auch gern einmal auf ein Treffen vorbeizukommen: Der Kontakt ist einfach über die Internetseite möglich.

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Sehr schön geschrieben. 😉
    Erst einmal von meiner kleinen Freunde-gruppe aus Pankow und P.berg lieben Dank, das wir dabei sein könnten.
    Es war wie immer alles super organisiert.

    Dank meines 1. Besuchs vor 2 Jahren mit einigen meiner lieben Damen und Herren vom Verein für Pankow e.V., hatte ich ja schon sehr viel kennengelernt (es waren ja Kolberg-erfahrene ‚alte’Hasen) und so konnte ich den erstmals mitgereisten Freunden auch was zeigen.
    Wir haben das Hotel und die Nähe zum Strand sehr genossen und die Kinder vor allem die Badelandschaft.
    Auf eigene Faust haben wir diesmal mit SUMMER CAR und dem sehr netten Guide Simon die Stadt erkundet.
    Was bei herrlichsten Wetter eine grosse Freude war.
    Wir würden sogar zum Abschluss der 1h Fahrt noch zurück gefahren zu dem Restaurant am Hafen, welches Simon uns empfohlen hatte.

    Alles in allem ein gelungener Kurzurlaub und wir freuen uns jetzt schon auf 2020 🙂

    Das ein neuer Erdenbürger geboren wurde, haben wir nicht mitbekommen finden das super und wünschen den Eltern auf diesem Weg alles Liebe.

    LG Claudia & Friends

    1. Das freut uns sehr.
      Eine kleine Ergänzung, weil das missverständlich war: Ein Teilnehmer aus der Gruppe der Senioren ist ein gebürtiger Kolberger, der gern in seine Geburtsstadt mitgereist ist.