Klavierkonzert

Tipp: Unser Partner, die DPG Berlin, weist auf das Klavierkonzert mit Aleksandra Mikulska aus Anlass des 100. Unabhängigkeitstages der Republik Polen hin.

Mo 25 Feb 2019 19:00 Uhr   Nikolaisaal Großer Saal | Klassik 14467 Potsdam 

Klavierkonzert Potsdam
Klavierkonzert Potsdam

Am 11. November 2018 näherte sich nach 123 Jahren der Teilung und Besatzung durch die Teilungsmächte Preußen, Österreich-Ungarn und Russland der 100. Jahrestag der Wiedererlangung der Unabhängigkeit der Republik Polen. Die drei Kaiserreiche brachen infolge des 1. Weltkrieges zusammen. Zu der neuen Friedensordnung von Versailles gehörte ein neuer völkerrechtlich verbindlich anerkannter polnischer Staat. Damit wurde ein langersehntes Ideal aller Polen Wirklichkeit. 

Das Land stand nun vor der  ungeheuren Aufgabe die bestehenden staatlichen Strukturen, welche die drei verschiedenen Teilungsmächte hinterlassen hatten, zu vereinheitlichen und teilweise neu zu schaffen. Hinzu kam, dass das Land weitgehend vom 1. Weltkrieg verwüstet war. Ein erster Schritt um das neu gegründete unabhängige Polen zu konsolidieren war die Verabschiedung  der provisorischen Kleinen Verfassung am 20. Februar 1919,  die den zusammenwachsenden Staat vorläufig regeln sollte.

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg gibt sich die Ehre, Sie aus Anlass dieser beiden für Polen so bedeutenden Ereignisse ganz herzlich zu einem Klavier-Festkonzert am 25. Februar 2019  in den Potsdamer Nikolaisaal herzlichst einzuladen, bei dem die international bekannte Warschauer Konzertpianistin Aleksandra Mikulska, die heute zu den besten Chopin-Interpretinnen zählt und gegenwärtig Präsidentin der Chopin-Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland e.V. ist, Werke der großen Vertreter der Romantik Frédéric Chopin und Franz Liszt unter dem Motto „Freunde, Virtuosen und Poeten des Klaviers“ präsentiert. 

Kartenvorverkauf: 
Nikolaisaal Potsdam, Wilhelm-Staab-Str. 10/11, D-14467 Potsdam 
Tickethotline 0331 – 28 888 28; Fax, 0331-28888 22; service@nikolaisaal.de 
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Karten: 17,00 Euro und 14,00 Euro

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.