Eine schöne Kolbergfahrt

Am 19. Mai 2022 starteten wir nach zweijähriger Coronapause endlich wieder einmal zu einer Kolbergfahrt in unsere Partnerstadt. Mit an Bord: Über 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und jede Menge Sachspenden für die Unterstützung der geflüchteten Menschen aus der Ukraine, die in Kołobrzeg (Kolberg) untergekommen sind.

Sachspenden mitgebracht

Vor Ort übergeben wir direkt bei der Ankunft gegen Mittag die Sachspenden. Das sind vor allem Schulartikel und Hygienartikel sowie haltbare Lebensmittel. Die Organisation der Spendensammlung erfolgte gemeinsam mit dem Bezirk Pankow und dem Verein für Pankow. Danach werden die Zimmer im kleinen Hotel Zorza im Kurviertel bezogen. Bei gutem Wetter geht es an den Strand, an die Promenade und am Abend auch in die eine oder andere Gaststätte.

Vertreter*innen des Vereins Freunde Kolbergs beim Entladen der Sachspenden in Kolberg.Im Hintergrund ein Bus.
Entladen der Sachspenden

Stadtrundgang und Empfang im Rathaus

Der Stadtrundgang mit dem Ehrenbürger Kolbergs, Alex Lubawinski, führt zu sehenswerten und wichtigen Orten in der Stadt. Und zum Empfang im Rathaus: Frau Stadtpräsident Anna Mieczkowska geht auf unsere Fragen ein. Sie berichtet von den aktuellen Herausforderungen Kolbergs. So wirkt die Corona-Krise immer noch stark auf den touristisch geprägten Ort. Der Angriffskrieg auf die Ukraine führt zu einer weiteren hohen Belastung.

Gespräch im Rathaus Kolberg

Umzug zu den Kolberger Tagen

Nach einer Begrüßung der Partnerstädte durch die Stadtpräsidentin bedankten sich Katja Ahrens und Alex Lubawinski für die Einladung. Mit einem Musikcorps und vielen Delegationen der Partnerstädte zogen wir im Umzug durch die Stadt bis zum Leuchtturm. Nach einem Cafétrinken ging ein Teil der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufs Wasser: Zum Drachenbootrennen auf der Parsęta. Gemeinsam mit Vertretern der Partnerstadt Barth nahmen wir am Rennen teil und hatten viel Spaß an der sportlichen Einheit.

Vor dem Rathaus

Treffen und Begegnungen

Weitere Treffen und Begegnungen bereicherten das Programm: Etwa ein gemeinsames Grillen mit der Liga Morska, der Partnerstadt Barth und einigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Berlin-Pankow am Abend im Hafen. Oder ein gemeinsames Üben des Bogenschießens in der Bogenschützen-Halle der Stadt am Sportkomplex Millenium. Oder das gemeinsame Besuchen einer Militärparade im Park im Zentrum. Auch viele einzelne Begegnungen sorgten für Dialog.

Beim Bogenschießen
Beim Drachenbootrennen

Weitere Unterstützung notwendig

Von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern kamen zum Ende der Fahrt direkte Spenden von knapp 300 Euro zusammen. Weitere Spenden sind ausdrücklich erwünscht und notwendig, weil die Versorgung nach wie vor hohe Kosten verursacht.

Spendenkonto

Bezirksamt Pankow, Berliner Sparkasse, IBAN: DE06 1005 0000 4163 6100 01 Verwendungszweck: 0833000220972/Ukraine

Kolbergfahrt 2023

Eine Kolbergfahrt soll es auch 2023 geben, im Mai. Der genaue Termin wird erst Anfang 2023 festgelegt werden können. In der Abstimmung mit den anderen Partnerstädten kamen auch Ideen zu vorherigen gemeinsamen Aktivitäten auf. So steht zum Beispiel ein „Sommer-Biathlon“ in Barth im September auf der Liste der Möglichkeiten. Wer Lust hat, dort mit unserer Partnerstadt Kolberg teilzunehmen, melde sich gern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.