Übergabe ans Museum

Eine Delegation unseres Vereins war endlich wieder einmal in der Partnerstadt! Mit einem Anlass, und zwar einem freudigen: Wir hatten die Gelegenheit, zwei aus Nachlässen gespendete Erinnerungsstücke aus beziehungsweise zu Kolobrzeg (Kolberg) an das Museum Patria Colbergiensis (siehe http://www.colbergiensis.eu/) übergeben zu dürfen. Das Museum beschäftigt sich vor allem auch mit der deutschen Geschichte der Stadt und ist ohnehin immer einen Besuch wert. Nun gibt es dort also zwei neue Exponate.

Übergabe der neuen Exponate in den Räumen des Museums

Zu finden ist das Museum direkt unter dem Rathaus – und es hat auch einen lebendigen Facebook-Kanal (https://www.facebook.com/colbergiensis/).

Gespendet wurde das Zinn-Wappen der Stadt Kolberg von Frau Neumann aus Bremen, wofür wir uns ganz herzlich bedanken: Die Museumsbesucher werden das Wappen in Zukunft mit betrachten können. Das Wappen hat eine interessante Geschichte:

Die Schwiegermutter Frau Neumanns (Hertha Breeger) sschenkte ihrem Mann (Adalbert Breeger) dieses Wappen vor vielen Jahren. Adalbert Breeger wurde in der Nähe von Kolberg geboren.

Die Sammeltasse wurde ebenfalls von einer Spenderin bereitgestellt, wofür uns gleichsam herzlich bedanken.

Immer wieder kommt es vor, dass in einem Nachlass oder bei Wohnungsauflösungen solch historisch interessante Stücke auftauchen. Sehr freuen sich die Museen darüber und gern vermitteln wir dies auch.

Nach der langen Corona-Pause war dieser Besuch auch endlich wieder einmal eine tolle Gelegenheit, vor Ort Kontakte zu erneuern und zu erweitern. Dazu in einem separaten Artikel mehr. Beim nächsten Besuch in Kolberg gibt es nun einen weiteren Anlass, das Museum unter dem Rathaus zu besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.