Bartoszweski-Symposium

Brücken bauen mit der DPG Berlin
Online-Symposium über Władysław Bartoszewski anlässlich seines 5. Todestages, verbunden mit der Eröffnung der Ausstellung „Władysław Bartoszewski 1922–2015: Widerstand – Erinnerung – Versöhnung – Kulturdialog“ an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder.
Symposium, Do 26.11.2020, 14.00 Uhr · Zoom

Im Rahmen des Symposiums begeben sich die Teilnehmer – im Sinne Bartoszewskis – in Begleitung von namhaften Wissenschaftlern und Diplomaten u. a. auf die Suche nach verschiedenen Dialog- und Verständigungsmöglichkeiten: auf den Wegen der wissenschaftlichen Arbeit, des gesellschaftlichen Engagements oder der Diplomatie.

Sein Leben lang sprach sich Władysław Bartoszewski, der Historiker, Politiker, Diplomat und Zeitzeuge des grausamsten Krieges in der Geschichte Europas, für die guten deutsch-polnischen Beziehungen und ein vereintes Europa aus. Polens Beitritt in die EU zählte für ihn zu den wichtigsten und glücklichsten Ereignissen seines Lebens.

Im Gespräch mit deutschen und polnischen Wissenschaftlern und Diplomaten wird Bartoszewskis Beitrag zur Vertiefung des Wissens über die Geschichte der deutsch-polnischen Beziehungen reflektiert. Darüber hinaus werden neue Wege zur Vertiefung des deutsch-polnischen Kulturdialoges und zum Abbau des Misstrauens in den internationalen Beziehungen diskutiert.

Vor einigen Jahren wurden seine Verdienste in einer Ausstellung „Władysław Bartoszewski – Widerstand, Erinnerung, Versöhnung“ gewürdigt. Seit zwei Jahren wird diese Ausstellung in verschiedenen Städten der Bundesrepublik gezeigt – überall stößt sie auf großes Interesse und enorme Resonanz. In den vergangenen Monaten wurde diese Ausstellung um einen neuen Aspekt „Kulturdialog am Beispiel der Freundschaft zwischen Karl Dedecius und Władysław Bartoszewski“ ergänzt. Durch die Ausstellung führen ihre Autoren – Dr. Marcin Barcz, Dr. Małgorzata Preisner-Stoklosa und Dr. Ilona Czechowska

Unterstützer:

Zeitplan (Änderungen vorbehalten)

Do 26.11.2020
14.00 Uhr–14.25 UhrBegrüßung 
Prof. Julia von Blumenthal
Präsidentin der Europa-Universität ViadrinaKs. Prof. Marek Stokłosa
Prorektor Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität in WarschauDr. Dorota Sidorowicz-Mulak
Stellv. Direktorin der Ossoliński-Nationalbibliothek in WrocławCornelius Ochmann
Stiftung für deutsch-polnische ZusammenarbeitDr. Hans-Gerd Happel
Vorsitzender der Karl Dedecius StiftungDipl.-Ing. Anita Baranowska-Koch
Bartoszewski-Initiative der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin e. V.
14.25 Uhr–14.35 UhrAusstellungseröffnung 
Dr. Marcin Barcz
persönlicher Assistent von Prof. W. BartoszewskiDr. Małgorzata Preisner-Stokłosa
Pan-Tadeusz-Museum der Ossoliński- Nationalbibliothek in WrocławDr. Ilona Czechowska
Geschäftsführerin der Karl Dedecius Stiftung
14.35 Uhr–14.40 UhrEinführung in das Symposium 
Dr. Andrzej Krawczyk
Botschafter der Republik Polen a. D. in Bosnien und Herzegowina, Tschechien und der Slowakei
14.45 Uhr–15.30 UhrPanel I: Wissenschaftliche und gesellschaftliche Brücken 
Moderation: Prof. Irena Lipowicz
Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität WarschauProf. Gesine Schwan
Präsidentin der Humboldt-Viadrina Governance PlatformProf. Robert Traba
Vorsitzender der Deutsch-Polnischen SchulbuchkomissionProf. Andrzej Friszke
Institut für Politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften (PAN)
15.30 Uhr–15.35 UhrKaffeepause 
15.35 Uhr–16.20 UhrPanel II: Diplomatische Brücken 
Moderation Wojciech Soczewica
Direktor der Auschwitz-Birkenau StiftungDr. Marek Prawda
Leiter der Vertretung der europäischen Kommission in WarschauCornelia Pieper
Generalkonsulin in GdańskRüdiger von Fritsch
Deutscher Botschafter in Warschau a. D., Partner „Berlin Global Advisors“
16.20 Uhr–16.35 UhrZusammenfassung 
Elżbieta Sobótka
Mitglied des Stiftungsbeirats der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder)Dr. Beata Zbarachewicz
Mitglied des Universitätsrats der Kardinal-Stefan-Wyszyński-Universität in Warschau
16.35 UhrSchlusswort 
Władysław Teofil Bartoszewski
Sejm-Abgeordneter in Polen
anschließendFilm – W. Bartoszewski: Droga 

Veranstalter: Europa-Universität ViadrinaKardinal-Stefan-Wyszyński-Universität WarschauKarl-Dedecius-StiftungDeutsch-Polnische Gesellschaft BerlinBartoszewski-InitiativePan-Tadeusz-Museum, Ossolineum, Fundacja Służby Rzeczypospolitej, Pilecki-Institut

Anmeldung

Sie können sich ab sofort für die Zoom-Diskussion registrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.