Bartoszewski

Brückenbauer: Film und Gesprächsrunde

zu Władysław Bartoszewski am 24. April 2019

Beginn 18:30 Uhr

Am 24. April 2019 wird des vierten Todestages von Władysław Bartoszewski gedacht. Die DPG Berlin lädt gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in die Räume der Berliner Landeszentrale für politische Bildung zu einer Filmpräsentation und Gesprächsrunde ein. Veranstalter dieses Abends ist die Deutsch-Polnische Gesellschaft Berlin und deren Bartoszewski-Projekt.

Die Veranstaltung findet in der Berliner Landeszentrale für politische Bildung in der Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin statt.

Grußwort durch Philipp Huchel, Referent Ostmitteleuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Zum Film: „Der Brückenbauer”

Der Film „Der Brückenbauer” von Zofia Kunert (Regie und Drehbuch) erzählt über Władysław Bartoszewski, den ehem. Auschwitz-Häftling, polnischen Schriftsteller, Historiker und Diplomaten, ausgezeichnet u.a. mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, der mit seinem Lebenswerk zur Aussöhnung zwischen den beiden Staaten in der Nachkriegszeit beigetragen hat.

Polnische Originalfassung mit deutschen Untertiteln, Filmlänge ca. 30 Minuten.

Zur Gesprächsrunde:
Nach der Vorführung des Filmes erfolgt eine Gesprächsrunde mit Zofia Kunert, Regisseurin des Films und Dr. Marcin Barcz, dem langjährigen, persönlichen Assistenten von Władysław Bartoszewski. Die Moderation des Gesprächs wird Joanna Maria Stolarek von Neue Deutsche Medienmacher e.V. führen.

Nach der Veranstaltung wird wir zu einem kleinen Imbiss und Getränken eingeladen. Finanziell unterstützt wird die Veranstaltung durch die Konrad-Adenauer-Stiftung.

Anmeldungen unter: froesedpgb@gmail.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.