Bartoszewski-Initiative

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft lädt ein.

Im Jahr 2022 begehen wir gemeinsam ein für Deutsche und Polen wichtiges Jubiläum – den 100. Geburtstag von Władysław Bartoszewski (1922 – 2015).

Berlins Partnerstadt Warschau und der polnische Senat haben für 2022 das Bartoszewski-Jahr ausgerufen. Bartoszewski, der als Auschwitzüberlebender, Dissident, Historiker und späterer polnischer Außenminister sowohl die dunkelsten Tiefen der Unmenschlichkeit wie auch den europäischen Weg zur Freiheit miterlebte und gestaltete, war Zeit seines Lebens Brückenbauer zwischen Deutschland und Polen und ein überzeugter Europäer. Gemeinsam möchten wir in der Europawoche beleuchten, welche Symbolkraft sein Erbe heute – in einer Zeit, in der Frieden und Freiheit keine Selbstverständlichkeiten mehr sind – für Europa und die deutsch-polnischen Beziehungen hat.

Die Veranstaltung findet auf Initiative der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin im Rahmen der deutsch-polnischen Netzwerktreffen der Senatskanzlei und der Senatsverwaltung für Kultur und Europa statt.

Wir freuen uns auf interessante Diskussionen mit bekannten Persönlichkeiten der deutsch-polnischen Beziehungen. Die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey wird die Veranstaltung eröffnen. Zudem soll das neue Buch „Steter Tropfen höhlt den Stein“ vorgestellt werden, das Reden Bartoszewskis an die Deutschen und über die Deutschen enthält und damit auch wichtige Impulse für die europäische Zivilgesellschaft gibt. Darüber hinaus freuen wir uns über eine musikalische Begleitung der Veranstaltung durch Musikerinnen und Musiker des Kammermusikfestivals Krzyżowa-Music.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm (Link). Die Veranstaltung ist Teil der von der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin ins Leben gerufenen Bartoszewski-Initiative und wird von der Friedrich-Ebert-Stiftung Warschau unterstützt.

https://www.dpgberlin.de/de/termine/2022/wladyslaw-bartoszewski-1922/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.