Autorengespräch

Autorengespräch im Buchbund: Jacek Leociak / Notizen zu Kirche und Holocaust

Freitag / 22.3. / 19 Uhr

Auf diesen Seiten notiere ich verschiedene Gedanken über die Erfahrungen der katholischen Kirche mit Juden und dem Holocaust. Die guten Erfahrungen sollten kein Feigenblatt für schlechte Erfahrungen sein, und es gibt viele schlechte Erfahrungen. […] Ich will nicht unpersönlich kalt und emotionslos objektiv erscheinen. Im Gegenteil – es handelt sich um subjektive Notizen und eine voreingenommene Auswahl.“ (Młyny Boże, wyd. Czarne, 2018)

Mit Prof. Jacek Leociak, Autor des Buches „Młyny Boże“ (Gottes Mühlen), sprechen Ula Ptak und Marcin Piekoszewski.

Eintritt: 4 €

Das Gespräch findet auf Polnisch statt und wird simultan ins Deutsche übersetzt.

Wir bitten um eine Platz- und Kopfhörerreservierung unter info(at)buchbund.de

Prof. Dr. Hab. Jacek Leociak (geb. 1957) ist Professor am Institut für Literaturforschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Warschau, Leiter der dortigen Forschungsgruppe Holocaustliteratur sowie Gründungsmitglied des Zentrums für die Erforschung der Judenvernichtung beim Institut für Philosophie und Soziologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften.

Die Veranstaltung wird vom Verein Mitte21 mitorganisiert.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.